Tipps für geschäftliche Weihnachtsgrüße

Beispiele und Ideen für einen Weihnachtsgruß an Kunden

Der traditionelle Weihnachtsgruß gehört zum Fest wie der Rotkohl zu den Knödeln, wie die Kugeln an den Weihnachtsbaum. Das ist genau der richtige Moment, das Jahr positiv mit dem Kunden ausklingen zu lassen. Vorausgesetzt, ihr schickt sie noch pünktlich vor Weihnachten raus. Deshalb gibt es rechtzeitig vorm Fest ein paar Tipps und Ideen für euren geschäftlichen Weihnachtsgruß.

Tipps zum geschäftlichen Weihnachtsgruß

  • Logo dezenter platzieren als üblich
  • Keinen Werbebrief daraus machen
  • Schreibt persönlicher (nicht zu steif)
  • Das Geschäftliche rückt in den Hintergrund
  • Anrede und Nachname sind Pflicht (sonst ist es nicht persönlich)

Digital per Mail oder als Karte per Post?

Diese Frage beantwortet ihr mit dem Blick auf das Budget, das ihr für den Weihnachtsgruß eingeplant habt. Die Variante per Post ist kostspieliger, dafür persönlicher. Ihr kommt mit dem Gruß unter Umständen sogar bis auf das Regal ins Büro des Geschäftskunden. Eventuell geht die Karte mit nach Hause und erreicht die Familie eures Kunden.

Am Ende gehört der Gruß zu Weihnachten zur Kundenbindungsmaßnahme und hinterlässt im besten Fall ein angenehmes Gefühl bei euren Kunden.

Geschäftskunden oder Privatkunden?

Das spielt in diesem Fall keine wesentliche Rolle. Bei einem Weihnachtsgruß dürft ihr (oder besser sollt ihr) den Korrespondenzstil beiseite legen. Es wird persönlicher. Schreibt, wie ihr sprecht. Allerdings beachtet, dass jede Branche ihren eigenen Sprachstil mit sich bringt.

Von einer flippigen Werbeagentur sind die Kunden anderes gewohnt als von Ihrem Steuer- oder Finanzberater.

So lieber nicht:

Vielen Dank für die effektive Zusammenarbeit in diesem Jahr. Wir sind voller Hoffnung auf ein weiterhin gutes Miteinander und wünschen Ihnen in diesem Sinne ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest.

Besser:

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf spannende und neue Projekte mit Ihnen und wünschen Ihnen bis dahin schöne Feiertage. Kommen Sie schwungvoll ins neue Jahr.

Merkt ihr den Unterschied? Ihr dürft persönlicher werden und annähernd schreiben wie ihr sprecht.

3. Welche Kunden bekommen einen Weihnachtsgruß?

Ihr habt sehr viele Kunden? Dann wird es eine Kostenfrage sein, ob ihr allen Kunden eine Karte per Post schickt. Egal auf welchem Weg euer Gruß beim Kunden ankommt – Hauptsache er ist persönlich.

Ihr könnt euch zum Beispiel zwei Varianten überlegen. Euren treuen Stammkunden bzw. euren wichtigsten Kunden schickt ihr eine Karte per Post. Dem anderen Teil bereitet ihr eine Freude mit einem originellen Weihnachtsgruß per Mail.

VIP-Kunden: Wenn es überschaubar ist, unterschreibt die Karte handschriftlich.

Tipp: Scannt eure Unterschrift ein und druckt sie mit ab, wenn es zu viele sind.

ACHTUNG: Bei einem Weihnachtsgruß sind Anrede und Nachname des Kunden Pflicht.

Weihnachtsgruß an die Branche anpassen

Statt frohe Weihnachten könnt ihr den Gruß an eure Branche pfiffig anpassen. Gefällt nicht jedem, aber vielleicht ist was für euch dabei.

  • Frische Weihnachten (Fleischer)
  • Gesunde Weihnachten (Apotheke / Sport / Fitness)
  • Schöne Weihnachten (Friseur / Beauty)
  • Entspannte Weihnachten (Wellness)
  • Zauberhafte Weihnachten
  • Gemütliche Weihnachten (Einrichtungshaus)
  • Genussvolle Weihnachten (Gastronomie / Bäckereien)
  • Blendende Weihnachten (Zahnarzt)
  • Weihnachtliche Augenblicke (Optiker)
  • Warme Weihnachten (Heizung / Sanitär)
  • Entspannte Weihnachten (Massage / Physiotherapie)
  • Goldene Weihnachten (Schmuck / Juwelier)
  • Bunte Weihnachten (Spielzeug / Stoffläden/ Farbenhandel / Maler)
  • Vielseitige Weihnachten (Buchhandel)
  • Friedliche Weihnachten (Anwalt 😁)

Bei den gesegneten Weihnachtsgrüßen ist Vorsicht geboten. Es ist zwar ein christliches Fest, aber nicht jedem sagt der Segen zu.

Kreative Ideen für eure geschäftlichen Weihnachtsgrüße

Damit ihr euren Gruß noch persönlicher gestalten könnt und euch von den „Klassikern“ abhebt, habe ich ein paar kostengünstige Ideen für euch. Passt nicht zu jedem Unternehmen, aber vielleicht ist etwas für euch dabei. Lasst euch inspirieren.

  • Weihnachtsstern als Origami
    • Legt euren Kunden eine Anleitung und das Papier für einen Origami-Weihnachtsstern mit in die Karte.
  • Weihnachstmandala
    • Macht aus eurer Karte ein hübsches Weihnachtsmandala zum Ausmalen. Ihr schenkt damit euren Kunden eine kleine Auszeit vom Alltag.
  • Besinnliche Kurzgeschichte
    • Legt eine schöne Kurzgeschichte mit in eure Grußkarte.
  • Rezept für Weihnachtsplätzchen oder alkoholfreien Glühwein
    • Ihr bereitet ein Rezept für Weihnachtsplätzchen oder leckeren alkoholfreien Weihnachtspunsch grafisch schön auf und legt es mit in die Karte.

Ihr möchtet, dass ich einen Blick auf euren Weihnachtsgruß werfe, bevor er an eure Kunden geht? Ihr braucht noch eine Idee für eure Formulierung?

Schickt mir eine Mail an kontakt@texterinlist.de oder ruft mich an unter 0176 45868759.

Ich wünsche euch frohes Weihnachtstexten…

Eure Texterin Eva List

No Comments

Post A Comment