Textertipp kostenlos

Kundennutzen beschreiben

Textertipp Nr. 2

 

 

Sie sind Problemlöser

Schnappen Sie sich doch mal eines Ihrer letzten Mailings oder Newsletter. Wie oft tauchen Wörter wie „unsere“, „wir“, „ich“, „uns“ auf? Mein Tipp, vermeiden Sie diese Worte in Ihrem Hauptteil. Denn häufig geht es dann nicht um den Kunden, sondern um Sie. Sie sind Problemlöser mit Ihrem Angebot. Benennen Sie das Problem und den Nutzen für Ihre Kunden.

 

 

Beispiel für nutzerorientiertes Schreiben

Ich möchte es in einem kurzen (nicht ganz ausformulierten) Beispiel verdeutlichen. Es ist bewusst überzogen, damit es Ihnen wie Schuppen von den Augen fällt und frei erfunden.

Beispiel: Sie verkaufen in Ihrem Handel ein neues Nachtlicht mit Bewegungsmelder und schreiben Ihre Endkunden dazu an (ob per Brief oder Mail, spielt an dieser Stelle keine Rolle). Es handelt sich um eine B2C-Beziehung.

 


Sehr geehrter Herr Wolmeck,

wir haben unser Sortiment erweitert um ein Nachtlicht mit Bewegungsmelder. Sie können das Nachtlicht bis zum 10. Juni mit einem Preisvorteil von 10 % bei uns bestellen. Es kostet nur 19,95 Euro. Wir schicken Ihnen das Licht direkt nach Hause.

 

Nutzerorientierter bzw. bedürfnisorientierter Text

Lieber Herr Wolmeck,

wie oft haben Sie sich den Zeh gestoßen, als Sie nachts vom Bett ins Bad laufen wollten, weil Sie wieder mal den Lichtschalter im Dunkeln nicht gefunden haben? Da hilft doch ein kleines Licht, das automatisch angeht, wenn Sie nachts aufstehen.

Mit dem neuen Nachtlicht für die Steckdose geht das problemlos. Kein Schrauben oder Bohren notwendig. Und wenn Sie bis zum 10. Juni bestellen, sparen Sie 10 %.

 


Den Rest des Anschreibens denken wir uns. Denn am Ende muss immer ein „Call-to-Action“ formuliert werden. Dazu erfahren Sie mehr in einem meiner nächsten Tipps.

 

Fazit

 

Und, spüren Sie den Unterschied? Ich hoffe, dass Ihnen das zweites Beispiel besser gefällt. Das Nachtlicht gibt es zwar nicht bei mir zu kaufen, aber ich schaue mir gerne Ihre Mailings und Newsletter an. Sie bekommen von mir ein kleines Handout mit Tipps und Ideen für Texte, die Ihre Kunden begeistern. Vieles Ihrer tollen Lösungsansätze sind für Sie inzwischen selbstverständlich. Der Blick von einem Außenstehenden kann helfen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Textertipp Nr. 2

Sie sind Problemlöser

Schnappen Sie sich doch mal eines Ihrer letzten Mailings oder Newsletter. Wie oft tauchen Wörter wie „unsere“, „wir“, „ich“, „uns“ auf? Mein Tipp, vermeiden Sie diese Worte in Ihrem Hauptteil. Denn häufig geht es dann nicht um den Kunden, sondern um Sie. Sie sind Problemlöser mit Ihrem Angebot. Benennen Sie das Problem und den Nutzen für Ihre Kunden.

 

No Comments

Post A Comment